Im Juli 1979 beginnt mein Leben 😉 Zusammen mit meinen 7 Geschwistern sind wir in einer Zwei-Zimmer-Wohnung im Weddinger-Soldinerkiez aufgewachsen. Seit 2002 bin ich mit einer Berlinerin hessischer Herkunft verheiratet. Gemeinsam haben wir drei ganz tolle Jungs. Ich hatte schon ein sehr turbulentes Leben gehabt. Es lief nicht immer so wie meine Eltern es sich gewünscht hätten.

Als Jugendlicher besuchte ich eine Hauptschule im Soldinerkiez. Dieser Besuch war nicht ohne Hindernisse. Die Schule machte mir keinen Spaß, also verbrachte ich meine Zeit, in den letzten Schuljahren, mehr mit meinen Freunden als in der Schule. So verließ ich die Schule mit einem Hauptschulabschluss (BBR). 1996 holte ich meinen erweiterten Hauptschulabschluss nach und absolvierte 2000 erfolgreich meine Ausbildung zum Bürokaufmann.

2002 begann ich meine Arbeit beim Arabischen Kulturinstitut im Neuköllner Kiez „dem Rollbergviertel“. Hier begann meine Arbeit als Kinder- und Jugendbetreuer, mit gefährdenden Jugendlichen. Es war nicht immer leicht, aber ich konnte schnell das Vertrauen der Kinder und Jugendlichen gewinnen.

Nach den Ausschreitungen 2005 in den Vororten von Paris, durfte ich im Oktober 2006 unsere Bundeskanzlerin, Angela Merkel, zum Deutsch-Französischem-Ministertreffen in den Elysee-Palast begleiten.

Ab 2006 begann ich meine Arbeit, im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, als Quartiersmanager im Quartiersmanagement Körnerpark (Neukölln), später in Reinickendorf (Letteplatz) und bis 2014 in Mitte (Moabit-Ost).

Gleichzeitig baute ich die vertiefte Berufsorientierung in Kreuzberg und Wedding mit auf. Ich unterrichtete die SchülerInnen der 8. – 10. Klasse der Haupt- und Realschulen.

Seit 2010 begleite und unterstütze ich die Goslarer Zivilcourage Kampagne sowie den Weißen Ring.